Spreewälder Senfgurken für die Vorratshaltung

Spreewälder Senfgurken selbstgemacht

Für die vielen Gurken aus dem eigenen Garten bietet sich außer der Frischverwertung auch das Einkochen an. Wir verwenden am liebsten eine Einlegesorte, wie z.B. die “Vorgebirgstrauben”. Du kannst aber auch junge, feste Salatgurken dafür nehmen. Für das Einkochen benötigst Du keinen Einkochtopf und Weckgläser, es geht genauso gut mit einem normalen Kochtopf und Schraubgläsern (Twist-Off). Die Gläser sollten in etwa gleich groß und hoch sein.

Da wir würzige Gurken sehr mögen, zeigen wir Dir hier unser Rezept nach Spreewälder Art für Senfgurken. Es ist sehr einfach und mit wenigen Zutaten herzustellen. Auch wenn Du nur Gurken für 2-3 Gläser hast, lohnt sich diese Methode der Haltbarmachung.

Die Zutaten sind für etwa 1,5 kg Gurken berechnet. Hast Du mehr oder weniger Gurken, passe die Mengen der Zutaten entsprechend einfach an. Magst Du Gurken mit einer gewissen Schärfe, kannst Du nach Belieben auch noch ein Stück Meerrettich oder eine Chilischote mit hineingeben.

Vorbereitungszeit: über Nacht / Zubereitungszeit am nächsten Tag: 20 Minuten

Utensilien:

  • Schraubgläser mit Deckel (Twist-Off-Gläser, Marmeladengläser, Gurkengläser etc.)
  • Kochtopf mit Deckel
  • sauberes Geschirrtuch

Zutaten:

  • ca. 1,5 Kg Gurken
  • 4 EL Zucker
  • 35 g Senfkörner
  • 125 ml Essig
  • 1 EL Salz
  • 1 mittelgroße Zwiebel

Die Gurken waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wer das Kerngehäuse nicht mag, schneidet es heraus. Die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

Gurken und Zwiebeln mit allen Zutaten gut vermischen und über Nacht stehen lassen. Bis zum nächsten Tag ist alles gut durchgezogen und der eigene Saft hat sich gebildet.

Jetzt die Mischung in die heiß ausgespülten Gläser füllen. Du kannst sie bis kurz unter den Rand füllen, denn durch das Einkochen setzen sich die Gurken etwas. Nun legst Du das saubere Geschirrtuch auf den Boden des Kochtopfes und stellst die Gläser so dicht hinein, dass sie sich nicht berühren.

Jetzt füllst Du soviel kaltes Wasser in den Topf, dass die Gläser ca. 2-3 cm hoch mit Wasser bedeckt sind. Lege den Deckel auf den Topf. Er sollte die Gläser nicht berühren.

Das Wasser zum Kochen bringen und 10 Minuten leicht sprudelnd kochen lassen. Fertig!

Die Gläser herausnehmen (Vorsicht! heiß!) und auf einem Geschirrtuch abkühlen lassen. Nach und nach wölben sich die Deckel nach innen und so entsteht das Vakuum, dass die Spreewälder Gurken haltbar macht.

Prüfe von Zeit zu Zeit, ob die Gläser in Deiner Vorratskammer noch alle geschlossen sind. Wölbt sich doch einmal ein Deckel nach oben, ist das Einkochgut “umgekippt” und nicht mehr genießbar. Hier hilft dann nur wegkippen.

Deine selbstgemachten Spreewälder Senfgurken sind so den Winter durch haltbar. Ob sie auch längere Zeit haltbar sind, wissen wir nicht. Unsere Ernte ist immer bis zum Frühjahr aufgegessen 😉


Dir gefällt unser Rezept? Teile es mit Deinen Freunden und abonniere unseren kostenlosen Newsletter für neue Rezepte.

Datenschutzerklaerung


Du hast ein leckeres veganes Rezept und es selber schon ausprobiert. Vielleicht möchtest Du es als Gastbeitrag bei uns veröffentlichen? Dann schreib uns an info@vegan.barfussblog.de und wir erklären Dir, wie es geht.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.