Drei Gewürzmischungen in Gläsern

Leckere Gewürzmischungen zum Grillen, Braten, Backen

Barbeque Grillgewürz

Vegan grillen ist einfacher als Du denkst. Als wir unsere ersten Gemüsespieße mit diesem Gewürz auf den Grill legten, verhieß schon der Duft, der über dem Feuer schwebte, kulinarischen Genuss. Beim nächsten Mal brachten wir zu einem Grillfest u.a. Seitan mit, den wir in dieser Marinade eine Nacht eingelegt hatten. Seitan eignet sich hervorragend zum Grillen und Braten, wenn man früher gerne Fleisch gegessen hat oder Normalesser zu Besuch hat. Seitan lässt sich aufgrund von Konsistenz und Geschmack kaum von Fleisch unterscheiden.

Zutaten

  • 1 EL Senfpulver
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 2 EL Paprika edelsüß
  • 2 1/2 EL brauner Zucker
  • 2 TL Pfeffer, gemahlen (weiß, schwarz oder gemischt)
  • 2 EL Basilikum, getrocknet
  • 1 TL Thymian , getrocknet
  • 1 TL Lorbeerblätter, gemahlen
  • 1 TL Koriandersamen, gemahlen
  • 1 TL Bohnenkraut, gemahlen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel , gemahlen

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in einem Schraubglas o.ä. luftdicht verschließen. Hält sich mehrere Monate. Diese Mischung kannst Du auf zweierlei Art verwenden.
Entweder zusammen mit Oliven- oder Sonnenblumenöl zu einer Marinade anrühren und das Gemüse darin ein paar Stunden oder über Nacht einlegen. Oder das Grillgut damit bestreuen und auf den Grill legen. Natürlich kannst Du es auch zum Braten verwenden.

Griechische Gewürzmischung

Diese Mischung eignet sich sowohl für Grillgemüse und veganen Käse , als auch für Seitan, Tofu oder Lupine, das als Geschnetzeltes gebraten wird. Am besten kommt der Geschmack zur Geltung, wenn man die Gewürzmischung zusammen mit Olivenöl als Marinade zubereitet und das Grillgut über Nacht darin einlegt. Super lecker. Auch diese Mischung hält sich mehrere Monate in einem Schraubglas.

Zutaten

  • 3 TL Oregano, getrocknet
  • 3 TL Majoran, getrocknet
  • 3 TL Thymian, getrocknet
  • 3 TL Basilikum, getrocknet
  • 3 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 TL Paprika edelsüß, gemahlen
  • 3 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
  • 3 TL Koriandersamen , gemahlen
  • 3 TL Zucker, braun
  • 3 TL Salz
  • 3 TL Zwiebelgranulat
  • 2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 große Prise Zimt

Zubereitung

In einer Schüssel alle Zutaten gut miteinder vermischen und in ein Schraubglas füllen.

Grillgewürz, einfach

Dieses einfache Grillgewürz stellen wir zur freien Verwendung auf den Buffettisch. Damit kann jeder, egal ob Veganer, Vegetarier oder Normalesser, sein Grillgut beliebig würzen. Du kannst damit auch Deine Blechkartoffeln oder Gemüseaufläufe im Backofen würzen. Es ist vielseitig einsetzbar und allemal besser, als die gekauften Mischungen, die alle möglichen E-Nummern enthalten.

Zutaten

  • 3 TL Paprika edelsüß , gemahlen
  • 3 TL Oregano, getrocknet
  • 3 TL Cayennepfeffer, gemahlen
  • 3 TL Zwiebeln, geröstet
  • 2 TL Pfeffer, schwarz (gemahlen oder aus der Pfeffermühle)
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Knoblauchgranulat

In einer Schüssel alle Zutaten gut miteinder vermischen und in ein Schraubglas füllen.


Dir gefällt unser Rezept? Teile es mit Deinen Freunden und abonniere unseren kostenlosen Newsletter für neue Rezepte.

Datenschutzerklaerung

Du bist herzlich eingeladen

Du hast ein leckeres veganes Rezept und es selber schon ausprobiert. Vielleicht möchtest Du es als Gastbeitrag bei uns veröffentlichen? Dann schreib uns an info@vegan.barfussblog.de und wir erklären Dir, wie es geht.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang